Chris "Tabb" Faith.

Portrait: Chris Faith, by Schall & Schnabel
Foto: E. Schnabel

ich bin Erzieherin..
männlich.   ¯\_(ツ)_/¯

genau genommen bin ich Erzieher mit Bewegungs- & Sportpädagogischem Profil, ausgebildet an der Gerhard Schlegel Landessportschule Berlin durch die Stiftung SPI.

da ich nicht sonderlich gut darin bin mich kurzzufassen, greife ich auf eine Alternative zurück:  das Zitat eines Weihnachtswichtels..

» du bist der freundliche "Chaot" in unserem Haus, der das Kind noch in sich trägt. Du gehst manchmal ungewöhnliche Wege, wenn Du der Meinung bist, dass es den Kindern gut tut. Du sprühst vor Ideen, zeigst den Kindern die Welt.
Deine Stärke ist es, im Außengelände die Phantasie der Kinder anzuregen, ihren Mut zu fördern und ihnen damit Selbstbewusstsein zu geben. «

.. denke das mit dem Chaoten kann man ganz gut stehen lassen.^^

ich werde mich auf Website mit einem pädagogischen Du ausdrücken und kein Sie verwenden. das soll die respektvolle Anerkennung nicht mindert.

wenn Du mehr über mich erfahren möchtest, lies gern in einer der folgenden Kategorien weiter.  :)

Aktuell

seit 2016 arbeite ich in einer relativ großen Kita in Berlin Neukölln.

obwohl ich nie in den Kita-Bereich wollte, da er mir so gar nicht liegt, haben meine Kollegen es ganze 8 Jahre mit mir ausgehalten – und das scheinbar gar nicht mal so schlecht.
persönliche Umstände haben mich dazu gebracht und nun bin ich ein fester Bestandteil eines sehr großen, facettenreichen Teams.

meine Zeit in dieser Einrichtung bei einem wirklich sehr, sehr guten, Kolligial-bedachtem Träger, der sich um seine Mitarbeiter sorgt, und einem äußerst flexiblen Einsatz im Haus, wird es an der Zeit den Reisekurs zu ändern und meine Fahrt wieder auf Kurs zu steuern..

Nächste Station: Studium

ich befinde mich gerade in einer Art »Rück-Orientierung«.

während meiner Ausbildung zum Sport-Erzieher habe ich mich primär auf die Jugendaspekte konzentriert und wollte eigentlich auch im Jugendbereich arbeiten ... wäre ich nicht Vater geworden.^^

nun bin ich zeitlich wieder unabhängiger und mein Interesse, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in verschiedensten Lebenssituationen zu begleiten und beratend zur Seite zu stehen, in den letzten Jahren mehr als je zuvor gewachsen ist, habe ich entschlossen Soziale Arbeit studieren.

da mein Arbeitgeber mir die Erlaubnis erteilt hat Praktika & Hospitationen in meiner Freizeit zu absolvieren, möchte ich nun in verschiedenen Bereichen der Jugendarbeit freiwillige Praktika absolvieren

– Jugendclub, Streetwork, Hilfsorganisationen – ich bin offen für neue Erfahrungen.

in besonderen Einzelfällen überlege ich mich auch für Hospitationen in sozialen / medizinischen Bereichen zu bewerben, bei denen ich zur Zeit noch unsicher bin und mich selbst kritisch hinterfragen muss – nicht alles, was ein Erzieher machen darf, ist auch "leicht" zu ertragen..

Meine Facharbeit:
Psychomotorik und Wasser – frühkindliches Schwimmen

nach Bestehen unseres Kolloquiums möchte ich meine Facharbeit frei zugänglich machen.

In dieser thematisiere ich die Förderung der Gesundheit und ganzheitlichen Entwicklung von Kindern durch pädagogisch angeleitetes, frühkindliches Schwimmen. Die Basis bilden dabei Psychomotorik und die einzigartigen Vorteile des Elementes Wasser. Im Fachpraktischen Teil beziehe ich mich auf die Durchführung. Nicht, als ein öffentliches Angebot im Rahmen von Bäderbetrieben und Vereinen, sondern auf die Vorteile eines regelmäßigen, festen Angebotes in Kindertagesstätten und vergleichbaren Einrichtungen.

Im Rahmen des anschließenden Kolloquiums erläuterte ich die, doch sehr komprimierten, Inhalte der Facharbeit und erweiterte die Arbeit um die Organisation und Planung zur Realisierung eines solchen Angebotes. Themen waren unter anderem:

  • Warum eignet sich eine Kita besonders
  • Welche Rolle übernehme ich dabei
  • Interne & externe Vorbereitungen
  • Vorträge, Veranstaltungen und Marketing
  • Finanzierung(smöglichkeiten) eines solchen Angebotes
  • Kooperationen
  • Aus- und Weiterbildung
  • Verantwortung und Haftung

Werdegang.

seit 2022 Studium Buddhismus
seit 2016 Erzieher bei Kinder in Bewegung gGmbH
2016 Erzieher in einem Kinder- & Jugend-Wohngruppe (ging leider insolvent)
2016 Staatliche Anerkennung als Erzieher
2016 DAV Kletterschein: Top-Rope
2015 – 2016 Fachpraktikum an der Merian-Oberschule Berlin
Integrierte Sekundarstufe mit gymnasialer Oberstufe
2015 Referat zur eigenen Rolle beim Projekt "MINI's ganz groß" (SV Tora e.V.)
→ berlin.de - Bündnis "Minis ganz groß" stellt sich vor
→ Modellprojekt macht Bewegungsangebote für Kitakinder und Eltern "Minis ganz groß
2015 Assistenz zum Fortbildungskurs "Energetische Konzepte der chinesischen Medizin"
LSB, Kursleiter: Dr. Jürgen Wismach - FA für Orthopädie, Sportmediziner, Akupunkteur, stv. Vorsitzender Deutsche Akupunktur Gesellschaft
Assistenz zum Fortbildungskurs "Tai Chi ... Entspannung und mehr"
LSB, Kursleiter: Martin Neumann - Sozialpädagoge, Lehrer für Tai Chi Chuan und Qi Gong
2015 Assistenz zum Fortbildungskurs "Modernes funktionales Training"
LSB, Kursleiter: Frank Brenner → Teil 1: Kraft und Beweglichkeit | Teil 2: Koordinative Fähigkeiten
Teilnahme an der Fortbildung "Ringen und Raufen nach Regeln" (LSB, Leitung: VfL Tegel 1891 e.V.)
2015 Übungsleiter C Breitensport (sportartübergreifend, Kinder & Jugendliche)
2014 – 2016 Freies Sport-Angebot für Jugendliche (Naunynritze, unabhängig vom Praktikum)
2014 – 2015 Fachpraktikum in der Naunynritze (Jugendclub der GSJ-Berlin)
2014 Fachpraktikum in der KiB Kita Wirbelwind)
2013 Beginn der Ausbildung zum Erzieher mit sport- & bewegungspädagogischem Profil
2011 Gründung von MINI-MOZ | BERLIN
2010 – 2012 Abendschule, Zuckmayer Realschule, Berlin-Neukölln
2009 – 2013 Elektroniker
2007 – 2009 Bundeswehr
2003 – 2007 Ausbildung zum Elektroniker für Energie- & Gebäudetechnik
 

Über mich

1.8m großer Typ, lange Haare, wuscheliger Bart.
von den meißten werde ich Tabb genannt – ob »Tabb« oder »Täbb« ist mir ziemlich gleich, obleich letzteres der korrekten Aussprache entspricht.  ¯\_(ツ)_/¯

ich bin ein eher defensiver Typ und nehme insbesondere in Gruppen nehme ich gern die beobachtende Rolle ein. dafür führe ich Zwiegespräche oft an.

darüber hinaus bin ich ein sehr offener, ehrlicher Mensch. zwar kann damit nicht jeder umgehen, doch ich denke ausreichend Mitgefühl zu haben um, wenn die Zeit dazu vorhanden ist, meine Worte bewusst zu wählen. und selbst wenn die nötige Zeit fehlt bin ich nicht beleidigend. doch ich versuche Dinge und Situationen soweit möglich faktisch zu betrachten und mich von Zeit zu Zeit selbst zu reflektieren.

es ist mir wichtig authentisch zu bleiben und mich nicht zu verstellen, nur weil es Situationen zu (m)einem (temporären) Vorteil drehen könnte..
das merkt man unter anderem auch an meiner nicht selten kindlich-fröhlichen Art oder, wie der "Weihnachtswichtel" es schrieb:   » du bist der freundliche "Chaot" in unserem Haus, der das Kind noch in sich trägt. [...] «

Hobbies

ich bin leidenschaftlicher Radfahrer, Touring-Skater und gehe hin und wieder gern Hallen-Bouldern (Klettern ohne Seil), Trampolin springen, Saunieren und habe ein Faible dafür mich um die Sorgen anderer zu kümmern.

nahezu jeden Tag bin ich mit vielen Menschen im Gespräch und lerne immer wieder neues dazu.

Moderative Pädagogik im Gaming-Bereich

in meiner Freizeit leite ich zwei Online-Gruppen für Jugendliche & Erwachsene ab ~14 Jahren bis ü40.

  • eine Pokémon-Community mit aktuell rund 6,4k Mitgliedern, in welcher ich durch ein momentan 6-köpfiges Team unterstütz werde
     
  • eine kleine, ruhigere Safespace-Gruppe von ca. 410 Mitgliedern mit dem Schwerpunkt auf Gaming & Anime  ·  die Besonderheit hier liegt auf einem pädagogischen Seelsorge-Angebot, welches in einem geschützten, der Öffentlichkeit unzugänglichen Bereiches stattfindet

(Stand: 16. Feb. 2024)

neben dem Hauptkern der Organisation und Community-relevanten Themen ist ein wichtiger Teil meiner Arbeit Streitschlichtungen, gelegentlich auch für Sorgen und persönliche Anliegen unserer Mitglieder da und habe bereits bis hin zu jungen Erwachsenen mit (später) diagnostiziertem Borderline und suizidalen Gedanken.

Faszinationen

Mai Kuraki ich bin ein großer Fan der japanischen Sängerin und Rekordhalterin für die meisten Anime-Opening, Mai Kuraki und führte bis 2007, als ich sie aus Geldproblemen einstellen musste, die erste deutschsprachige Mai.K Fansite, welche heute teilweise noch auf Archive.org einsehbar ist – wirklich nur in sehr wenigen Teilen.^^'

Gaming

  • Pokémon, als strategisches Spiel das generationsübergreifend verbindet und viel Aspekte der Kreativität, Logik & Mathematik bietet, ist mit seinen vielen Spin-Offs und Fan-Projekten das mittlerweile größte Franchise, bei dem man auch "sportlich-verlieren" lernen kann.
     
  • ich spiele sehr gern sog. Fighter und habe Spaß an Duellen mit und gegen Freunde. zu meinen persönlichen Favoriten zählen unter anderem Dead or Alive und Pokkén Tournament DX.
    Fighter sind, wie Pokémon und manch andere Games, ebenfalls ein guter Weg für Jugendliche sich gewaldfrei zu messen und sportliche zu gewinnen –oder verlieren– zu lernen. entgegen der Behauptungen sie würden "Kids" nur noch aggressiver und Kampflustiger machen kann ich an unzähligen Beispielen, die ich mittlerweile kennenlernen durfte mit Sicherheit dagen, dass genau der Gegenteil der Fall war. dadurch haben sich Menschen kennen gelernt, die sonst vermutlich nie in Kontakt gekommen wären..
     
  • seltener spiele ich mit anderen zusammen auch gern MMORPGs.
    das Problem hierbei ist nur, dass mir einfach die Zeit fehlt und man im Idealfall mit anderen spielen sollte. MMORPGs sind Online-Rollenspiele in welchen Teilnehmer in verschiedene Charaktäre schlüpfen und gemeinsam versuchen Aufgaben zu lösen, zu Handeln und sich vereinzelt auch mit oder gegeneinander zu duellieren.

Games sind eine gute Möglichkeit sind selbst für schüchterne Menschen aller Altersklassen in Kontakt zu kommen.
ich dementiere Behauptungen wie Spiele würden Menschen krank und/oder dumm machen. im Gegenteil habe ich in der "Gaming-Welt" mehr autodidaktische Menschen kennen lernen dürfen und durch intensive Gespräche und längere Kennlernprozesse selbst erfahren können, wie intelligent Menschen sein können, die aufgrund von körperlicher/geistiger Beeinträchtigungen vorverurteilt als "hängengebliebene Gamer" abgestempelt wurden.

Studium des Buddhismus bereits während meiner Jugend hat mich der Buddha fasziniert, auch wenn ich nie sagen konnte warum..
seit Juni 2022 studiere ich Buddhismus und sehe die Natur dadurch mittlerweile aus einer anderen Perspektive.

Religion, Philosophie, Fanatismus – ich denke jeder Mensch hat eine Verständnis des Lebens, so unterschiedlich es auch sein mag, das ihn in den diversen Situationen halt gibt.
wichtig dabei ist nur, dass, was auch immer man glaubt oder praktiziert, es niemals einem dritten Schaden darf, sondern helfen muss.

mini-moz | IT-Sicherheit

https://mini-moz.de

MINI-MOZ BERLIN Logo

mit mini-moz biete ich datenschutzfreundliche PC- & Smartphone-Lösungen an.
Schwerpunkte sind Android als mobile Plattform, Linux Mint LMDE und Debian GNU/Linux als Desktop-Lösungen.

individuelle, intuitive System, die ein hohes Maß an Privatsphäre ermöglichen..

RaiRai Safespace

https://tabby-tendo.de/discord

Picart Raichu – Unser Community Maskottchen

RaiRai ist eine kleine, freundschaftliche Gruppe, deren Mitglieder Gaming, Anime und/oder Sport begeistert sind.

dieser Discord-Server hat sich zu einem sog. Safespace entwickelt..
wir legen sehr viel Wert auf das Wohl und die Harmonie unser Mitglieder und unser Mod-Team ist freundlich und Discord-technisch erfahren.

mein Fokus in der Gruppe liegt auf dem sozial-emotionalem Wohl unserer Mitglieder.
hierzu biete ich ein Seelsorge-Angebot, in welchem man sich einen temporären, privaten Bereich erstellen und direkt an mich wenden kann, in welchem ich versuche bestmöglich auf individuelle Sorgen & vertraulichen Anliegen einzugehen und beratend zur Seite zu stehen.

Pokémon Discord · #PKDE

https://pokemon-discord.de

Shiny Piepi – unser Pokémon Discord #PKDE Maskottchen

der Pokémon Discord ist eine deutschsprachige Pokémon-Community und Abspaltung von RaiRai, in welcher sich Fans über ihre Lieblingsspiele & Monster austauschen können, Tauschen, Kämpfen und gemeinsame In-Game Missionen erfüllen.

meine Aufgabe hier ist die Verwaltung und Organisation der Community.
von administrativen Aufgaben, Moderation über Event-Planung bis hin zu Mediation & Streitschlichtungen ist eigentlich alles vertreten.

Freunde.

Schall & Schnabel ·
an award-winning multidisciplinary studio for directing, photography and digital art.

Logo: Schall & Schnabel – Studio for Photography & Concept

©2012-2024