Hinweis:  Das Fitness-Trainig in der Naunynritze findet aufgrund beginnender Renovierungsarbeiten des Gebäudes nicht mehr statt.
 
Vielen Dank an Lu, die mir die Möglichkeit im Jugendclub Naunynritze gab und die netten Leute, die ich beim Fitness kennen lernen durfte. :) Vielen Dank für euer Verständnis.

Das Fitness-Training Konditions- & Koordinationstraining mit dem eigenen Körpergewicht

In unserem Fitnesstraining geht es darum die körperliche Leistungsfähigkeit zu steigern und Körper und Geist gesund zu halten. Es kräftigt wichtige Muskelgruppen, steigert Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Beweglichkeit, sowie die koordinativen Eigenschaften Gleichgewichts-, , und . Gleichzeitig hält es Muskeln und Sehnen elastisch, fördert eine bessere , verbessert die Funktion und Leistungsfähigkeit des Herz- und Lungen-Kreislaufsystems, des Stoffwechsels und anderer Organe. Zudem mindert ein kontinuierliches Training die Anfälligkeit für häufige Verletzungen und unterstützt die kognitive, soziale und affektive Kompetenz.   Wir trainieren an regulären Tagen ausschließlich mit dem eigenen Körper - ohne Geräte. Es kann allein oder ergänzend, bzw. unterstützend zu anderen Sportarten und Programmen genutzt werden. Die Konsequenz des Teilnehmers bestimmt letztlich seine Trainingsintensität. Wer auf Leistungssport-Niveau trainieren möchte, dem wird empfohlen neben dem Sport in unserer Gruppe noch 3 bis 4 Mal pro Woche zuhause zu üben. Ein gesamter Durchlauf dauert lediglich zwischen 30 und 60 Minuten inklusive ausgiebiger Aufwärmung und Nachbereitung.

Freies Training Koordination und Spaß

Wie der Name bereits erwarten lässt, ist das freie Training weder ortsgebunden, noch unterliegt es einem starren oder "semi-flexiblen" Rahmenprogramm. Je nach Zeit und Interesse gibt es viele Möglichkeiten, denen wir nachgehen können.
 
In erster Linie geht es hierbei um etwas Spaß und Abwechslung zum normalen Training. Es ist somit nicht unbedingt als "knallhartes Auspowerprogramm", sondern mehr als einen Mix aus Bewegung und Gesellschaft zu betrachten. Auf keinen Fall geht es um Leistungssport.
Von Zeit zu Zeit (und nach Bedarf) legen wir die ein oder andere Yoga-Stunde ein. Zum Dehnen, Entspannen und für das Bewusstsein des eigenen Körpers. Im Gegensatz zum Konditionstraining macht das Yoga-Training eine ruhige Figur... Laufen, Rollen, Springen und Fallen - Schwerpunkt dieses Trainings ist es, Bewegungs­grundlagen zu erlernen oder festigen. Korrektes Laufen, präzise Sprünge und diverse Roll- & Umkehrvarianten, sowie kontrolliertes, schonendes Fallen wird hierbei geschult.
 
Info: Es handelt sich hierbei um grundlegende Bewegungserfahrungen, keine 'Akrobatricks'.
Wenn wir schwimmen geht es um Ausdauer, bzw. Kraft-Ausdauer, sowie Entspannung und Konzentration. Auch die koordinativen Fähigkeiten Orientierung, Rythmisierung und Kopplung werden, je nach Trainingsintensität, beim Schwimmen gefördert.  
©2012-2024